FITNESS UND KRAFTTRAINING IST AUCH ETWAS FÜR FRAUEN!

9 GRÜNDE, WARUM FRAUEN KEINE ANGST VOR MUSKELN HABEN SOLLTEN

Wir von Fortius Fitness finden, dass Frauen mehr Muskeln haben sollten. Muskeln sind nicht nur schön anzuschauen, sie sind sogar EXTREM wichtig, weil sie viele gesundheitliche Vorteile mit sich bringen.

Es folgen neun Gründe, weshalb Frauen keine Angst davor haben sollten, Krafttraining zu betreiben und Muskelmasse aufzubauen.

#1 Mit mehr Muskeln hast Du ein längeres Leben

Nach einer Studie der Tufts University in Massachusetts ist die Chance, länger zu leben, größer, je mehr Muskelmasse Du hast. Muskeln sind der größte Biomarker in Bezug auf unsere Lebenszeit. Sie sagen die Lebenszeit besser voraus als Messungen von Cholesterin- oder Blutdruckwerten.

#2 Muskeln machen das Leben und tägliche Aktivitäten leichter

Der zweitgrößte Biomarker im Verhältnis zur Lebenszeit ist Kraft. Das haben die Forscher an der Tufts University ebenfalls bewiesen. Je mehr Muskelmasse Du hast, desto mehr Kraft steht Dir zur Verfügung.

#3 Je mehr Muskelmasse Du hast, desto mehr Kalorien verbrennst Du in Ruhephasen

Forscher haben herausgefunden, dass Du für jedes halbe Kilogramm Muskelmasse, das Du aufbaust, jeden Tag zusätzlich 50 Kalorien verbrennst.

Mit 2,5 kg Muskelmasse mehr verbrennst Du also zusätzliche 1750 Kalorien pro Woche – ohne zusätzliches Training! Das entspricht fünf Mal in der Woche für je 40 Minuten auf dem Laufband Gas zu geben!

#4 Muskeln machen Frauen stärker

Und das auf mehr als nur eine Art: Die erhöhte Muskelmasse macht Dich nicht nur physisch stärker, sondern steigert auch Dein Selbstvertrauen im Alltag.

#5 Muskeln machen es einfacher, schlank zu bleiben

Je mehr Muskelmasse Du hast, desto höher wird Dein Kalorienverbrauch im Ruhezustand sein, wie wir schon unter #3 beschrieben haben. Es wird einfacher, automatisch die schlanke Linie zu halten, weil Du nicht davon abhängig bist, dass die Kalorien aktiv „verbrennen“. Das bedeutet, dass es einfacher ist, das Fett fern vom Körper zu halten und schlank zu bleiben!

#6 Muskeln stärken Deine Knochen und beugen Knochenschwund vor

Es ist immer eine gute Idee, Deine Muskeln zu trainieren, weil Du damit Knochenbrüchen und Knochenschwund im Alter vorbeugst. Deine Muskeln und Knochen werden mit dem Alter schwächer, aber wenn Du sie stärkst, werden die täglichen Vorhaben einfacher zu bewältigen sein. Und wenn Du einmal Pech haben solltest und hinfällst, dann brichst Du Dir nicht ganz so schnell die Knochen.

#7 Muskeln verbessern Deine Geschmeidigkeit und Balance

Geschmeidigkeit und Balance gehören zu den Fähigkeiten, die wir mit dem Alter verlieren. Das ist völlig normal. Allerdings kannst Du Deinen Körper mit Krafttraining jung halten – und sogar jünger machen.

#8 Muskeln verbessern Deine Körperhaltung

Muskeln helfen Dir dabei, eine schöne Körperhaltung zu bekommen. Wer untrainierte Muskeln hat, hat oft auch einen krumme, spannungsarme Körperhaltung. Trainierte und geschmeidige Muskeln hingegen sind eine gute Basis für eine aufrechte und ausdrucksstarke Körperhaltung.

#9 Muskeln geben Dir ein tolles Körpergefühl, wenn Du vor dem Spiegel stehst!

Eine schmalere Taille, schlanke Beine und ein wohlgeformter Po sorgen dafür, dass Deine Kleidungsstücke besser sitzen und schöner aussehen. Es ist ein tolles Gefühl, wenn Du immer eine enge Hose oder einen knappen Bikini tragen kannst. Das kann jede Frau schaffen, wenn sie Fett mit fester Muskelmasse ersetzt.

Krafttrening Frauen und fitnes frauenKasper und Joan – Autoren des Artikels und Gründer von Fortius Fitness

Jetzt weißt Du, weshalb Frauen keine Angst vor Krafttraining und Muskeln haben sollten. Es folgen wichtige Informationen zu Deinem Muskelgewebe. Es kann sich nur auf zwei Arten verhalten:

  • Es kann größer und/oder stärker werden
  • Es kann schrumpfen und/oder schwächer werden

Aber wie bekommst Du jetzt den flachen, sexy Bauch, die wohlgeformten Arme und Beine und den knackigen Hintern?

DIE ANTWORT IST KRAFTTRAINING UND FITNESS!

Möchtest Du einen schönen und definierten Körper haben und gleichzeitig Deine femininen Formen bewahren, dann kann die Antwort nur lauten: Du solltest mit schweren Gewichten trainieren!

Einen begehrenswerten, weiblichen Körper bekommst Du nur, wenn Du im Fitnessstudio mit schweren Gewichten arbeitest.

Aber was ist mit den vielen Vorurteilen über Frauen, die mit Gewichten trainieren und dabei zu Muskelpaketen geworden sind?

Erstens: Es ist physisch NICHT möglich für Dich als Frau, so viel Muskelmasse aufzubauen – Dein Hormonhaushalt lässt es gar nicht zu.

Es war evolutionär nie die Absicht, dass Frauen und Männer von Natur aus den gleichen Körperbau haben sollten, deswegen sind wir mit unterschiedlichen Hormonhaushalten ausgestattet.

Egal, wie viel und wie oft Du trainierst oder wie viele Proteine Du zu Dir nimmst, wirst Du mit Deinem Aussehen niemals in die Nähe einer weiblichen Bodybuilderin kommen. Das geht einfach nicht!

Es gibt nur einen Weg, den Du als Frau gehen kannst, um so auszusehen: ANABOLE STEROIDE!

Der weibliche Hormonhaushalt lässt es nicht zu, dass Muskeln bei Frauen so riesig werden, deswegen müssen weibliche Bodybuilder den Hormonhaushalt mit Hilfe von verbotenen Mitteln verändern.

Zweitens: Wendest Du die richtigen Trainingsmethoden an, kannst Du große Muskeln vermeiden.

Das bringt uns zu unserem nächsten Punkt:

Möchtest Du einen schönen und definierten Körper und gleichzeitig Deine weibliche Formen beibehalten, dann ist die Antwort: Krafttraining mit progressiv schwereren Gewichten.

Schweres Krafttraining und wenige Wiederholungen ist die beste Art, um definiert und stark zu werden – ohne große Muskeln zu bekommen.

Aber warum wird Frauen dann empfohlen, mit leichten Gewichten zu trainieren?

Es gibt ein paar Erklärungen:

Erstens gibt es das typische Vorurteil, dass Frauen schwache und zerbrechliche Geschöpfe sind, die einfach nicht mehr schaffen als ein paar Liegestütze auf den Knien und ein bisschen Krafttraining mit rosaroten Hanteln.

Hör auf!

Zweitens glauben viele, dass Training mit vielen Wiederholungen die Muskeln definiert.

Das ist zu 100 % ein Mythos.

Der Verlust von Fett ist das Einzige, das Deine definierten Muskeln an die Oberfläche holen kann, und ein Training mit vielen Wiederholungen fördert nicht definierte Muskeln.

Möchtest Du einen schönen und definierten Körper haben und gleichzeitig Deine weiblichen Formen beibehalten, dann ist die Antwort: Training mit schwereren Gewichten UND komplexen Übungen.

Wenn Du gerne einen festen und definierten Körper haben möchtest, dann solltest Du komplexen Übungen wie Kreuzheben, Kniebeugen, Bankdrücken, Rudern und Klimmzügen den Vorzug geben.

Sie sind weitaus effektiver als isolierte Übungen, die oft an Geräten ausgeführt werden, wenn Du Beine, Hintern und Oberkörper definieren möchtest. Bei komplexen Übungen mit Gewichten hingegen trainierst Du mehrere Muskelgruppen gleichzeitig. Das Ergebnis ist mehr Kraft – und mit der Kraft kommt die Selbstsicherheit.

Dünn und weich zu werden ist das Einfachste auf der Welt – Du musst nur hungern und Gewichte vermeiden. Aber sobald Du wieder anfängst, vernünftig zu essen, nimmst Du das Gewicht wieder zu und wirst rund und weich.

Das ist nicht das, was wir wollen, richtig?

Stattdessen solltest Du vernünftigen Ernährungsprinzipien folgen, in Kombination mit einem Trainingsprogramm, das auf Krafttraining mit progressiven Gewichten und wenig Wiederholungen basiert.

Auf diese Art und Weise wirst Du den schönen, athletischen und trainierten Körper bekommen, den Du Dir wünschst.

Bist Du es leid, beim Training nicht vorwärtszukommen und auf die gewünschten Ergebnisse warten zu müssen? Dann lies mehr über unsere Ernährungs- und Trainingsprinzipien in unserem KOSTENLOSEN Fitnesskurs „Fortius Fitness Insider”. Melde Dich hier KOSTENLOS für den „Fortius Fitness Insider“ an.

TEILE DEIN NEUES WISSEN MIT DEINEN FREUNDEN – SIE WERDEN ES DIR DANKEN!